Aktuelle Veranstaltungen

Terminarchiv

Bergbau und Wasserkraft: Das Infrastrukturprojekt IIRSA und die Umgestaltung des amazonischen Raums
Bergbau und Wasserkraft: Das Infrastrukturprojekt IIRSA und die Umgestaltung des amazonischen Raums

11. März 2021 | 19:00 - 20:30
ONLINE

Die überregionale „Initiative zur Integration der Infrastruktur Südamerikas – IIRSA“ plant unter anderem gewaltige Wasserkraftwerke und Bergbauprojekte und eine tiefgreifende Umgestaltung des südamerikanischen Wirtschaftsraumes. Warum gerade diese Pläne für die Umwelt und die in der Region lebenden Menschen eine große Gefahr darstellen, und wie auch wir in Deutschland an diesem Raubbau mitverdienen, werden wir gemeinsam erörtern.

Quellflüsse des Amazonas in Gefahr: Wie Mega-Staudämme und Bergbau das Weltklima bedrohen
Quellflüsse des Amazonas in Gefahr: Wie Mega-Staudämme und Bergbau das Weltklima bedrohen

10. November 2020 | 20:00 - 21:30
ONLINE

Amazonien ist in Gefahr. Straßen, Staudämme, Wasserwege und Häfen sollen die weitere Expansion der Agrarindustrie und des Bergbaus ermöglichen. Im Zentrum dieser Pläne stehen die Quellflüsse des Amazonas, an den Osthängen der Anden…

Peru in Zeiten von Covid-19
Peru in Zeiten von Covid-19

16. Juli 2020 | 19:00 - 20:30
ONLINE

Obwohl die peruanische Regierung schnell und konsequent auf die Corona-Pandemie reagiert hat, ist Peru nach Brasilien das Land mit den meisten Infektionen in Lateinamerika… Aus Peru berichten: Hildegard Willer, freie Journalistin, Lima; Mattes Tempelmann, Red Muqui, Lima; Heike Teufel, Agiamondo e.V. – Misereor, Cusco;

Was hat ein deutsches Lieferkettengesetz mit Peru zu tun? Das Beispiel der Kupfermine Antapaccay
Was hat ein deutsches Lieferkettengesetz mit Peru zu tun? Das Beispiel der Kupfermine Antapaccay

2. Juli 2020 | 19:00 - 20:30
ONLINE

Welche verheerenden Folgen der Kupferabbau in Peru für Menschen und Umwelt hat, zeigen wir am Beispiel der Kupfermine Antapaccay. Wir erfahren im Webinar, wie ein Lieferkettengesetz dazu beitragen kann, Unternehmen sollen verpflichtet werden, auch im Ausland Menschenrechte und Umweltstandards zu achten.

1 2 3